Wir sind die MöglichMacher
vom Niederrhein

Jahresbericht 2017/18

Der Jahresbericht der Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers

Download Jahresbericht

aus der Grafschafter Diakonie

Nachrichten

Seestern-Kinder unternehmen Reise durch die Religionen

Wie wird in einer Moschee gebetet und wie in einer Synagoge? Warum knien sich manche Gläubige in der Kirche hin? Was haben Juden und Muslime gemeinsam? Wie funktioniert eine Kirchenorgel? Was verbirgt sich in dem verglasten Loch in der Moerser Stadtkirche? „Die Kinder haben unseren Gastgebern Löcher in den Bauch gefragt. Sie waren unglaublich offen für das Thema“, sagt Seestern-Pädagogin Lara Kalina. Acht Mädchen und Jungen verschiedener Nationalitäten waren an vier Freitagnachmittagen in der Rheinhauser Moschee an der Geeststraße zu Gast, sie durften die Duisburger Synagoge von innen kennenlernen, unternahmen einen Ausflug in die Moerser St. Josefskirche und ließen sich von Pfarrer Torsten Maes die Stadtkirche der Grafenstadt zeigen.

Guter Ort für kommunikativen Lucas

Nachwuchs im Team der Moerser Beratungsstelle der sozialen Dienste der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers. Am 1. September hatte Lucas Stienen seinen ersten Arbeitstag als Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement an der Moerser Mühlenstraße. Gleich in den ersten Tagen ging es für den 19-Jährigen angeleitet von Büromanagerin Susanne Thoma in den Praxisalltag: Posteingang und –ausgang erledigen, die Briefe in die Fächer verteilen und das Postfach an der Homberger Straße leeren.

„Die Menschen haben eine große Sehnsucht nach Spiritualität“

„Das Interesse an dem Thema ist bei allen Altersgruppen groß. Auch bei den jüngeren Leuten“, ist die Erfahrung von Andrea Kröger vom Neuen Ev. Forum Kirchenkreis Moers. Die Angebote zur Meditation, Kontemplation und körperbezogener Spiritualität, die die Erwachsenenbildungseinrichtung des Kirchenkreises Moers organisiert, seien daher gut besucht. Für die Pädagogin bedeutete diese Erfahrung einen Grund, jetzt einen ganzen Tag im Zeichen von Spiritualität und Körper mit auf die Beine zu stellen. „Spiritual & Physical Bodywork“ haben die Veranstalter vom Arbeitskreis Meditation der Evangelischen Kirche im Rheinland und des Neuen Ev. Forums das Treffen am 26. Oktober genannt...