Wir sind für Sie da

Haus für Jung und Alt

Leitung

Daniela Kühl
Blücherstr. 2a
47443 Moers
Tel.: 02841 88247-10
E-Mail

Haus für Jung und Alt

Im Zentrum von Moers Meerbeck werden unter einem Dach 42 pflegebedürftige Senioren und fünf Gruppen mit Kindern des Kindergartens des Johannes-Verein Meerbeck e.V. betreut.
Die Räumlichkeiten sind baulich voneinander getrennt. Der Kindergarten befindet sich im Erdgeschoss, die Pflegeeinrichtung in der ersten und zweiten Etage. Die Wohnbereiche sind so errichtet worden, dass 22 und 24 Bewohner unterteilt in zwei Gruppen betreut werden können. Die Flure sind gut überschaubar.

Individualbereich - Bewohnerzimmer

Die Bewohner der Pflegeeinrichtung leben ausschließlich in Einzelzimmern mit eigenem Duschbad und WC.
Die Fenster und Fassaden sind so gestaltet, dass auch bettlägerigen Bewohnern der Blick zum Außenbereich ermöglicht wird.
Die Zimmer sind mit einem Pflegebett, einem Nachttisch, einem Schrank mit abschließbarem Wertfach, einer Garderobe, einer Kommode, einem Tisch und Stühlen ausgestattet. Grundsätzlich ist es gewünscht, dass die Bewohner ihren Wohnraum mit ihren eigenen Möbeln ausstatten. 

Gemeinschaftsbereiche

Jede Wohngruppe hat einen großzügigen Wohngruppenraum, in den je eine offene Küche integriert ist, die zum „Mitmachen“ einlädt.
Zwei große Gemeinschaftsbalkone laden zum Verweilen an der frischen Luft ein. 
Die Gemeinschaftsräume sind wohnlich eingerichtet, hier finden neben den Mahlzeiten auch Betreuungsangebote statt. In jedem Gemeinschaftsraum sind gemütliche nach biografischen Gesichtspunkten entwickelte Wohnzimmerecken integriert, die mit Sesseln, einer Couchgarnitur, einem Kamin ausgestattet sind. Jeder Gemeinschaftsraum hat einen barrierefreien Blick ins „Grüne“.

 

Unser besonderes Licht-Management-System

Die Gemeinschaftsräume sind mit einer Tageslichtbeleuchtung ausgestattet, die sich in Helligkeit und Lichtfarbe dem tatsächlichen Tageslicht anpasst. Dieses Lichtkonzept dient insbesondere Demenzkranken, die einen unregelmäßigen Tagesrhythmus haben. Mit einem sogenannten Licht-Management-System, wird der natürliche Lichtverlauf von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang simuliert. Die Leuchten sind so programmiert, dass sie zu jeder Tageszeit die entsprechende Lichtstärke und -farbe in den Gemeinschaftsräumen abgeben.