Informationen zum Thema Corona

Die aktuellen Informationen zu Besuchsregelungen,
geänderten Öffnungszeiten und
der Erreichbarkeit ihrer Beratungsangebote

Weitere Informationen
Aktuelle Corona-News - für weitere Informationen öffnen

Wir sind für Sie da!: Rat und Hilfe trotz Lockdown

Rat und Hilfe trotz Lockdown: Einen Überblick über die Öffnungszeiten der Einrichtungen der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, finden Ratsuchende und Interessierte unter Füreinander sorgen sind die aktuellen Informationen zusammengefasst.

weitere Informationen

Die Beratungsdienste, wie z.B. die Allgemeine Sozialberatung, die Fachberatung Demenz, die Wohnungshilfe oder die Schuldnerberatung sind geöffnet. Es wird gebeten, im Vorfeld telefonischen Kontakt aufzunehmen und die Beratungsstellen nur in dringenden Fällen aufzusuchen. In Ausnahmefällen sind Hausbesuche möglich. Die Schuldnerberatung ist auch über ihr Onlineangebot zu erreichen Senioren in Repelen können das dortige Seniorenbüro der Grafschafter Diakonie nach telefonischer Voranmeldung für Einzelberatungen nutzen. Die Freiwilligenzentrale ist weiter geöffnet und hauptsächlich telefonisch für Engagierte da, die auf der Suche nach einem Ehrenamt sind. Das Seestern-Team ist während des Lockdowns für seine Kinder telefonisch erreichbar und bietet eine Spiel- und Bastelmaterial-Ausleihe an.

Zur Übersicht

Besuchsregeln für stationäre Pflegeeinrichtungen

Altenheimat Vluyn, Haus für Jung und Alt, Rudolf-Schloer-Stift
Aktuelle Informationen zu den Besuchsregelungen für stationäre (Pflege-)Einrichtungen finden Sie hier

aus der Grafschafter Diakonie

Nachrichten

Drogenhilfe startet Videoberatung

Wer sich Sorgen wegen seines eigenen Suchtmittelkonsums macht oder Rat benötigt, weil ein Angehöriger z.B. zu viel raucht, Cannabis konsumiert oder von anderen illegalen Suchtmitteln abhängig ist, kann die Drogenhelfer der Grafschafter Diakonie jetzt auch per Videoberatung erreichen. Seit März bieten die beiden Beratungsstellen der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, in Moers und Kamp-Lintfort die Vier-Augen-Gespräche am Bildschirm an ...

Regelmäßige Sprechstunden bieten Rat zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen an

Was ist beim Erstellen meiner Vorsorgevollmacht zu beachten? Brauche ich auch eine Patientenverfügung? In welcher Situation ist eine Betreuungsvollmacht sinnvoll? Und was ist der Unterschied zwischen den drei Varianten? Wer eine Betreuungs- oder Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung erstellen will, steht als Laie vor offenen Fragen. Welches Dokument für die persönliche Situation das Richtige ist ...

Kinder haben ihren „Seestern“ wieder

*Die Freunde wiedersehen, eine Bastelaktion starten, sich bei den Hausaufgaben helfen lassen oder einfach nur Spaß haben beim Spielen – das können Kinder im Moerser Quartier Mattheck jetzt wieder vor Ort im „Seestern“ tun. Seit 12. März ist die Einrichtung der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, am Dresdener Ring 63-65, für je zehn Kinder am Tag geöffnet. Die Jungen und Mädchen melden sich aus Gründen des Infektionsschutzes für feste Fünfer-Gruppen an. Dass dabei die Corona-Regeln eingehalten werden müssen, versteht sich von selbst ...

Gemeindeshuttle bringt Senioren zum Impftermin

Die ersten Fahrten hat das Gemeindemobil schon hinter sich. Den Neunsitzer belegte je eine Senior und eine ehrenamtlicher Fahrer. Ziel war das Impfzentrum in Wesel. „Wir haben Gemeindeglieder informiert, die über 80 Jahre alt sind, und von denen wir wissen, dass es für sie beschwerlich ist, zum Impfzentrum zu gelangen. Es haben sich viele dafür interessiert und gebucht“, sagt Rüdiger Erbe vom Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Moers-Asberg. Die Unsicherheit, wie und ob sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Impfzentrum gelangen, sei groß. Erst recht, wenn es keine Bekannten oder Verwandten gibt, die sie begleiten oder mit dem Auto dorthin bringen könnten.