Kind, Jugend & Familie

Erzieherische Hilfen

Im Rahmen der Erzieherischen Hilfen realisieren wir im Kontext der ambulanten Jugendhilfe individuelle, dem Bedarf entsprechende Hilfen, die flexibel den Entwicklungen und Entscheidungen der Klienten und der anderen Beteiligten angepasst werden. Unser Blick richtet sich dabei auf die Stärken und Fähigkeiten aller Familienmitglieder und bindet die Lebenswelt der zu begleitenden Familie mit ein. Diese Ressourcen sollen für die Lösung von Problemen und die Entwicklung einer Perspektive gezielt genutzt werden können. 

Nach § 27 Abs. 1 SGB VIII hat ein Personensorgeberechtigter bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe, wenn eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für seine Entwicklung geeignet und notwendig ist. Art und Umfang der Hilfe richten sich nach dem erzieherischen Bedarf im Einzelfall, dabei soll das enger soziale Umfeld des Kindes oder des Jugendlichen einbezogen werden. 

Ziel der Erzieherischen Hilfen

Ziel der Erzieherischen Hilfen ist, neben 

  • der Sicherung des Wohls der Kinder und Jugendlichen, 
  • eine Verbesserung der Lebenssituation der Kinder, Jugendlichen und Familien, sowie
  • die Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern.
Zentrale Inhalte unserer Arbeit sind 

Zentrale Inhalte unserer Arbeit sind 

  • eine im Rahmen des Hilfeplans (§ 36 SGB VIII) verabredete Unterstützung von Familien oder Einzelperson zur Verbesserung der eigenen Lebens- und Erziehungssituation und zur Erreichung der selber formulierten Ziele
    oder
  • eine Unterstützung, Begleitung und Kontrolle bei der Erfüllung von Aufträgen oder Auflagen die vom Gericht, Jugendamt oder Träger zu Sicherung des Kindeswohls erteilt werden. 

Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte arbeiten

  • ambulant im Lebensumfeld der Familien und Jugendlichen. 
  • Sie orientieren sich am tatsächlichen Hilfebedarf, 
  • sind lebensweltorientiert, 
  • arbeiten ressourcenorientiert 
  • und vernetzt im Sozialraum.

Wir legen in unserer Arbeit viel Wert auf folgende Prinzipien:

  • Vertraulichkeit 
  • Empowerment
  • interdisziplinäre Qualifikation des pädagogischen Fachkräfteteams 
  • Kooperation mit anderen Fachdiensten intern und extern, 
  • systematische Dokumentation, edv-basiert
  • Qualitätsentwicklung und -sicherung. 

Wir unterstützen beispielsweise bei

  • Schwierigkeiten in der Familie in Erziehungsfragen,
  • bei Partnerschaftskonflikten,
  • in Fragen des Verbleibs im oder bei der Rückführung in das Familiensystem,
  • bei Schwierigkeiten und Fragen im Kontext von Schule und Ausbildung,
  • beim Aufbau sozialer Kontakte,
  • beim Umgang mit Ämtern und Behörden. 

Folgende Angebote halten wir im ambulanten Kontext bereit:

§30 SGB VIII

Erziehungsbeistandschaft

§ 31 SGB VIII

Sozialpädagogische Familienhilfe

§ 41 SGB VIII

Hilfe für junge Volljährige

§ 27 SGB VIII

Flexible Hilfen

  • Unterstützende Familienhilfe, 
  • Kinderkrankenschwester in Familie,
  • Stabilisierende Familiehilfe (Stabifam)
  • Organisatorische hauswirtschaftliche Assistenz (ohA)
  • Flankierender Handwerkereinsatz (flaHa) 

§ 1626 i. V. m. § 1684 BGB bzw. § 18 Abs. 3 SGB VIII

Pädagogisch begleiteter Umgang

Clearing

Spielpädagogische Begleitung

Pflegeelterncoaching

§8a SCB VIII-Beratungen

Marte Meo

Familientherapeutische Familienhilfe

Neben der Einzelfallhilfe bitten wir auch eine Reihe von zusätzlichen ergänzenden Angeboten, wie verschiedene soziale Gruppenangebote (§ 29 SGB VIII) sowie Elternkurse und unterschiedliche Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche an (§16 SGB VIII).

Zu unserem Team gehören qualifizierte Fachkräfte mit Erfahrung in ihren jeweiligen Fachdisziplinen: Sozialpädagogen und Sozialpädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter., Pädagogen und Pädagogen, Therapeuten und Therapeuten, Erzieherinnen und Erzieher Ergänzt wird das Team durch medizinisches Fachpersonal, pädagogisch erfahrene Ergänzungskräfte, Hauswirtschaftskräfte und ein Handwerkerteam.

Im Grundsatz der flexiblen Hilfeformen, die sich am individuellen Hilfebedarf des Einzelfalls orientieren sollen, konzipieren wir gerne bei Bedarf auch passgenaue Hilfen, die sie in unserem Angebotskatalog noch vermissen.

Kontaktieren Sie uns:

Die Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers ist Jugendhilfeträger. Wir sind im Bereich der ambulanten und stationären Jugendhilfe tätig. 

Moers

Mühlenstraße 20
47441 Moers
Tel: 02841 78184-0
Fax: 02841 78184-91
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Kamp-Lintfort

Konradstr. 86
47475 Kamp-Lintfort
Tel: 02842 92842-0
Fax: 02842 92842-29
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Rheinberg

Rheinstraße 44
47495 Rheinberg
Tel.: 02843 90363-0
Fax: 02843 90363-10
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Neukirchen-Vluyn

Vluyner Platz 18a
47506 Neukirchen-Vluyn
Tel.: 02845 21653
Fax: 02845 7044
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Homberg

Dr.-Kolb-Str. 21
47198 Duisburg
Tel: 02066 9974-0
Fax: 02066 9974-10
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Rheinhausen

Hochemmericher Markt 1-3
47226 Duisburg
Tel.: 02065 9087-0
Fax: 02065 9087-29
E-Mail

Zur Beratungsstelle

Fachbereichsleitung

Elke Stüning
Konradstr. 86
47475 Kamp-Lintfort
Tel.: 02842 92842-0
Fax: 02842 92842-29
E-Mail