Die Idee und die Geschichte

Mit der Geburt eines Kindes ändert sich das gesamte Leben von Eltern. Gewohnheiten brechen auf, soziale Kontakte verändern sich, Beruf und Freizeit werden neu definiert.
Das Abenteuer Familie beginnt! Doch noch nie waren junge Eltern so unter Druck wie heute. Steigende Mobilität und fehlende Netzwerke, intensive Berufstätigkeit und kinderferne Lebenswelten führen oft zu Unsicherheit und Isolation.

Kontakt

Karola Haderlein
02843 90363-13
E-Mail

 

Familien brauchen Begleiter!

Ziel ist es, Unterstützung individuell, unbürokratisch, effizient und nachhaltig zu organisieren.
wellcome steht für aktive Bürgergesellschaft – ganz konkret.
Wie ein guter Engel kommt die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Familie zur Hilfe.

  • Sie wacht über den Schlaf des Babys , während die Mutter sich erholt
  • Sie kümmert sich um das Geschwisterkind 
  • Sie begleitet die Zwillingsmutter zum Kinderarzt
  • Sie unterstützt ganz praktisch und hört zu.

Im ersten Jahr des Kindes erhalten Sie für einige Wochen und Monate individuelle Hilfe. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ein- bis zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden zu Ihnen nach Hause.

Die wellcome-Mitarbeiterinnen bewirken, dass

  • sich erschöpfte Mütter erholen können
  • für den Säugling der Weg ins Leben leichter wird, da er in seiner anfänglichen Hilflosigkeit eine ausgeglichene Bezugspersonen braucht, um sich gesund entwickeln zu können
  • ein Thema in den Blickpunkt gerät: die Geburt eines Kindes ist nicht nur ein freudiges, sondern auch ein belastendes Ereignis, das in der aktuellen gesellschaftlichen Situation nicht nur privat bewältigt werden kann.

Die Hilfe kostet bis zu 5 € pro Stunde und eine einmalige Gebühr von 10 €. Individuelle Ermäßigung ist möglich, denn am Geld darf die Hilfe nicht scheitern.



Netzwerk

wellcome ist eingebunden in das Netzwerk „Frühe Hilfen“ des Kreises Wesel, der Städte Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg. Zudem ist wellcome Teil des Netzwerks „Frühe Hilfen“ des evangelischen Kirchenkreises Moers.
2002 wurde wellcome von Frau Rose Volz-Schmidt als moderne Nachbarschaftshilfe in Hamburg initiiert.
Die Schirmherrschaft seitens der Politik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel übernommen.
wellcome hat diverse Auszeichnungen erlangt.
Das Projekt wird finanziell getragen vom Verein „Klartext für Kinder e. V.“ und aus Bundesmitteln „Frühe Hilfen“ der Städte Moers und Rheinberg.