Sogar der Nikolaus kam

12.12.2018 08:22

Rheinhauser Regenbogenhaus der Grafschafter Diakonie wurde zum lebendigen Adventskalender

Mit einem Bäckermeister buken die Kinder Plätzchen; in einer Bastelgruppe klebten sie aus buntem Papier Sterne als Fensterschmuck; es gab stilecht Lebkuchen und andere Köstlichkeiten. Kinder und Erwachsene spielten gemeinsam Gesellschaftsspiele, wenn die Kleinen nicht gerade miteinander durch die Gänge tobten. Sogar ein Nikolaus kam zur Freude der jungen und älteren Besucher und verteilte kleine Geschenke. Zuguterletzt begleitete Friedhelm Mergen von der Diakonie das gemeinsame Singen auf der Gitarre – kurz: Wenn der Name „Lebendiger Adventskalender“ zutrifft, dann im Regenbogenhaus  in der Rheinhauser Beethovenstraße. Denn in dieses  Stadtteilzentrum der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk des Kirchenkreises Moers, luden am 10. Dezember die Familienhilfe sofort vor Ort, die Flüchtlingsberatung, der Stadtteilladen, der Schulsozialdienst und der Jugendmigrationsdienst gemeinsam zur Weihnachtsfeier ein. 

Nicht nur die Kinder, die dort z. B. die Hausaufgabenhilfe oder pädagogische Spielangebote besuchen, kamen. Auch ihre Geschwister, Freunde, Eltern, Verwandten und auch Menschen, die einfach Lust hatten, den Nachmittag mit anderen zu verbringen, folgten der Einladung. Gemeinsam feierten sie und hatten zusammen Spaß. Um 18 Uhr endete das Fest. "Die Zeit verging rasend schnell, weil es so schön war", erzählt Nilüfer Yildirim, Mitarbeiterin im Stadtteilladen. Und sie ließ durchblicken, dass eine Wiederholung des freudigen Nachmittags für das nächste Jahr wieder vorstellbar wäre.

Den lebendigen Adventskalender organisiert der Arbeitskreis Hochemmerich. Institutionen aus dem Stadtteil, wie z.B. Kirchengemeinden, Schulen und andere Einrichtungen öffnen dazu an einem oder mehreren der Adventstage ihre Türen oder  bieten besondere Aktionen an. 

Zurück

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.