Gartenurlaub für Eltern und ihre Kinder im Diakoniecafè

09.08.2017 15:08

Entspannte und unterhaltsame „Ferien auf dem Bauernhof“ mitten in Kamp-Lintfort

Familien und ihre Kinder sind in den letzten drei Wochen der Sommerferien vom 8. Bis zum bis 24. August jeweils dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Garten der Dienststelle Kamp-Lintfort der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers an der Konradstraße 86 willkommen. An sechs Nachmittagen verbringt der Nachwuchs dort unterhaltsame und kreative „Ferien auf dem Bauernhof“, während die Eltern in Sichtweite bei Kaffee, Kuchen und netten Schwätzchen entspannen.

Das Kreativ-Programm im Diakoniegarten entführt die kleinen Urlauber in diesem Jahr auf den Bauernhof: Auf selbstbemalten und verzierten Steckenpferden können die Mädchen und Jungen einen Ausritt wagen. Gummitieren und gebastelten Fantasiekühen, -ziegen, -schafen und -schweinen schaffen sie in selbst gebauten Stallungen aus Holz ein schönes Zuhause. Mit Händen und Füßen und viel bunter Farbe erfahren sie, welche Tierfiguren sie mit dem eigenen Körperabdruck auf die Leinwand bringen können. Und weil ein guter Bauer sich auch um seine Pflanzen kümmert, gärtnern die kleinen Gäste und säen Pflanzen und Kräuter in einen nach dem eigenen Geschmack gestalteten Blumentopf. Spielmöglichkeiten auch für die Allerkleinsten sind zudem mit Sandkasten, Bobbycars und Co vorhanden.

Für die erwachsenen Urlauber gibt es inzwischen freie Zeit: Während der Nachwuchs sich auf dem Bauernhof verausgabt, genießen sie Kuchen zum Selbstkostenpreis, Salat vom Mitbring-Buffet und kostenlose Getränke. Gut für die Eltern, denn sie müssen ihre Kinder einmal nicht betreuen und der Austausch mit den anderen Eltern tut ihnen gut. Manche kommen seit vielen Jahren ins Diakonie-Café und verabreden sich jedes Jahr wieder, andere lernen sich im Diakoniegarten erst kennen und knüpfen so neue Kontakte. Voll wird es auf den Bänken und Stühlen eigentlich immer. Meist sind es Mütter und ihre Kinder, die das Diakonie-Café besuchen, aber die entspannte Atmosphäre lockt auch Väter, Opas, Omas oder Tanten an.

Vier Stunden, die es in sich haben, erleben alle zusammen dann bei einem gemeinsamen Ausflug am letzten Nachmittag. Toben in der Strohburg, Tiere füttern, Planwagen fahren und ein Go-Kart-Rennen austragen stehen beim Besuch des naturpädagogischen Bauernhofs „Reubaho“ in Geldern  auf dem Programm.

Zurück

Facebook

Bauvorhaben Moers-Meerbeck

Infos und Bilder gibt es hier.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.